Die Absprungrate (Bounce Rate) bezeichnet die Häufigkeit, mit der Besucher nach der ersten Seite, die sie aufrufen, die Website direkt wieder verlassen.

Ein New Visitor (ein neuer Besucher) ist ein (eindeutig identifizierter) Besucher, wenn er das erste Mal eine bestimmte Website besucht.

Kommt dieser Besucher zu einem anderen Zeitpunkt wieder auf die Website, wird er als Return Visitor bezeichnet.

Seite zurück Seite 5 von 8 Seite weiter

Langfristiger Erfolg

Eine Website kann langfristig nur erfolgreich sein, wenn sie den Ansprüchen der Nutzer gerecht wird. Die folgenden Piwik-Daten geben einen Hinweis darauf, wie die Website von den Nutzern angenommen wird.

Besucher

Menü Besucher - Übersicht: Entwicklung der Besucherzahlen inklusive der Anzahl an Gesamtbesuchern, an eindeutigen Besuchern, den Aktionen, der Gesamtzeit auf der Website, den maximalen Aktionen und der allgemeinen Bounce Rate

Um eine Einschätzung bezüglich der Güte der Website zu erhalten, können Besuchermetriken genutzt werden. So sollte die Anzahl der Besucher beobachtet und analysiert werden. Steigende Besucherzahlen können als Interesse an der Website gewertet werden, insofern der Anstieg nicht auf andere Parameter (z.B. Werbung) zurückzuführen ist.

Menü Besucher - Engagement: Entwicklung der wiederkehrenden Besucher, Besuche pro Besuchsdauer, Besuche pro Seitenanzahl

Ein weiteres Zeichen für die Güte der Website sind Return Visitors. Ein hoher Anteil wiederkehrender Besucher kann als Bestätigung für die Qualität der Website gesehen werden. Ist er niedriger als erwartet, kann das auf eine Schwachstelle der Website hindeuten. Je nach Zielsetzung der Website kann aber auch ein hoher Anteil an neuen Nutzern erwünscht sein.

Direktzugriffe

Menü Verweise - Entwicklung: Entwicklung der direkten Zugriffe, detaillierte Informationen über die verschiedenen Referrer (Direktzugriffe, Suchmaschinen, Websites), Auflistung der Anzahl der unterschiedlichen Suchmaschinen, Websites, Suchbegriffe

Auch eine steigende Anzahl an Direktzugriffen sagt etwas über die Akzeptanz des Angebots aus, da die Besucher die Website kennen und gezielt erneut aufrufen, z.B. durch ein im Browser gespeichertes Lesezeichen. Die Analyse der Direktzugriffe ist daher regelmäßig auf Veränderungen hin zu überprüfen.