Seite zurück Seite 2 von 8 Seite weiter

Vorstellung von Piwik

Piwik

Piwik bietet eine Vielzahl an Auswertungsmöglichkeiten. Zu den zentralen Informationen, die Piwik bereitstellt, gehören:

  • Anzahl von Nutzern, Angaben zu ihrer technischen Ausstattung und Spracheinstellungen
  • Die am häufigsten aufgerufenen Seiten, häufige Einstiegsseiten und Absprungseiten
  • Von welchen anderen Websites und Suchmaschinen häufig zugegriffen wird
  • Angaben zur Durchführung vorab definierter Aktionen (z.B. Einkauf abschließen)

Die Angaben sind unter den fünf Oberkategorien Übersicht, Besucher, Aktionen, Verweise und Ziele zu finden. Unter dem ersten Menüpunkt "Übersicht" können die wichtigsten Informationen individuell zusammengestellt werden.  Einen Überblick aller zur Verfügung stehenden Informationen haben wir unter Funktionen von Piwik zusammengefasst.

Um sich mit den vielen unterschiedlichen Funktionen vertraut zu machen, stellt Piwik auf seiner Website eine Online-Demo zur Verfügung, mit der die Funktionen von Piwik anhand von Daten der Seite piwik.org ausprobiert werden können. Ein zusammenfassendes Video zeigt die wichtigsten Funktionen von Piwik (allerdings am Beispiel der veralteten Version 0.2.2).

Installation

Piwik muss auf einem Web-Server installiert und in die zu untersuchende Website eingebunden werden.

Die Installation von Piwik ist ähnlich der von anderen Web-Anwendungen. Die neueste Version des Programms kann unter http://piwik.org heruntergeladen werden. Die technischen Voraussetzungen für Piwik sind ein eigener Server bzw. ein Webspace, mindestens PHP 5.1 und eine MySQL-Datenbank.

Um Daten erfassen zu können, muss auf jede Seite der Website (bzw. in die verwendete Vorlage) ein JavaScript-Code eingebaut werden. Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Installationsprozess finden Sie unter: http://www.blogrammierer.de/installation-von-piwik-schritt-fur-schritt-anleitung/