Kulturelle Einflüsse auf Usability-Tests

[Nielsen 1990]

Vorbereitung der Usability-Tests

  • Informationsmaterial, wie bspw. Marktforschungsunterlagen,
  • Design Guidelines und Standards aus dem Zielmarkt,
  • sowie Beispiele des Untersuchungsgegenstands.

InformationsmaterialienEvaluationsmethode

Dray, Siegel 2005; Bojko et al. 2005] aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz zusammengestellt haben:

  • Die Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen dient dazu, Sprach- und Kulturbarrieren
  • Die Sprache sollte der Muttersprache der Testnutzer
  • subjektiven Einstellungen, Gedanken und Reaktionen variiert zwischen Kulturen, ebenso die Bereitschaft KritikVerwirrung zu zeigen oder Probleme nicht auf sich selbst, sondern auf das Produkt zu beziehen. Bei der Anpassung des Testaufbaus ist zu bedenken, dass die Vergleichbarkeit der Ergebnisse

Kulturelle Effekte auf Usablity-Probleme

Kulturdimensionen von Hofstede interpretieren.

Auswirkung der Machtdistanz

Auswirkung der Unsicherheitsvermeidung

Edward T. HallOyugi et al. 2008].

Besonderheiten in der Moderation von Usability-Tests

Shi 2008 mit dem ostasiatischen holistischen Denkstils zusammen, der Chinesen Schwierigkeiten bereitet, ihre Gedanken zu verbalisieren.

Auswahl der Evaluationsmethode

Bei einem Usability-Test ist ein Moderator, der aus der gleichen Kultur stammt wie die Testnutzer, zwar wichtig. Aus den vorhergehenden Betrachtungen ergibt sich jedoch, dass auch die Evaluationsmethode an die jeweilige Kultur angepasst werden muss, damit ein Usability-Test reibungslos ablaufen kann.