Peter Wünsche

Usability-Berater aus einer externen Agentur

Seite zurück Seite 3 von 10 Seite weiter

Vorschläge zum Vorgehen

Chris und Jörg haben sich zu einem kurzen Treffen mit dem Usability-Berater Peter Wünsche verabredet, um sich über Möglichkeiten für das weitere Vorgehen zu informieren.

Thema

Zitate

Vorteile

Peter

"Jakob Nielsen, die Koryphäe auf dem Gebiet Usability, sagte einmal "Ihre Website wird auf jeden Fall auf Usability getestet, wenn Sie es nicht tun, tun es Ihre Kunden." Das drückt sich dann so aus, dass ihre Kunden bei einem anderen Online-Shop kaufen. Das Internet bietet so viele Möglichkeiten, dass Sie ihren Kunden einen Anreiz bieten müssen, bei Ihnen auch regelmäßig zu kaufen. Mit einem guten benutzerfreundlichen Design können Sie viel erreichen."

Jörg

"Na ja, das klingt schon einleuchtend, aber was wird das denn so kosten?"

Wirtschaftlichkeit und Methoden

Peter

"Es ist auf jeden Fall günstiger, jetzt direkt den Aspekt Usability mit in das Projekt einzubeziehen. Wenn an der fertigen Website Probleme auftreten, ist deren Behebung nämlich extrem teuer. Wie mir Herr Heinze erklärt hat, befinden Sie sich ja nun gerade am Beginn des Projekts, d.h. ich könnte Ihnen schon hier einige Methoden empfehlen. Zum Beispiel bietet sich eine Nutzeranalyse an, um Ihre Zielgruppe kennenzulernen, und darauf aufbauend helfen Ihnen Personas dabei, die typischen Benutzer während der Entwicklung vor Augen zu behalten."

Am Ende des Gesprächs geht Jörg auf den Vorschlag von Peter Wünsche ein, ihm in einigen Tagen ein konkretes Angebot vorzulegen. Der Usability-Berater lässt den beiden noch die wichtigsten Informationen zu den besprochenen Methoden da, damit sie sich gezielt weiter zu dem Thema informieren können.

Beschreibungen der Usability-Methoden: Interview, Persona, Interaktionszenario, Fokusgruppe, Card Sorting, Usability-Test